Biography

BIOGRAPHIE

_Reinhilde-1040Reinhilde Gamper (*1980 in Brixen/Südtirol) aufgewachsen in Latzfons/Klausen, absolvierte 1999 das Musikgymnasium in Innsbruck, anschließend das Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck im Fach Zither und Singschulleitung IGP (Instrumental- und Gesangspädagogik) und daran anknüpfend schloss sie 2004 das Hochschuldiplom als Diplommusiklehrerin im Fach Zither am Richard-Strauß-Konservatorium in München ab.
2013 knüpfte sie an ihre Abschlüsse den Master Studiengang „Neue Musik“ im Hauptfach Zither an der Hochschule für Musik und Theater München an, den sie mit Bestnote absolvierte.

Derzeit unterrichtet sie am Institut für Musikerziehung in Südtirol Zither.
Eine rege Konzerttätigkeit führte sie durch Europa (Donaufestwochen in Grein, Bamberger Kurzfilmtagen, Klangstadt Hall in Tirol, Klangspuren Schwaz, Zitherfestival in München…. ) sowohl solistisch, als auch mit unterschiedlichen Ensembles (Gamper/Hurt/Mallaun – Neue Musik für drei Zithern), Märchenprojekt mit Heike Vigl, Zusammenarbeit mit dem Saxophonisten Rupert Hechensteiner (Saxophon und Zither), mit der Gruppe „Heavensisters“ sowie Auftritte mit „Titlá“, Herbert Pixner u.v.a. Ebenso ist sie Saxophonistin bei der Musikkapelle „Peter-Mair-Pfeffersberg“.
2006 gewann sie den Internationalen Ernst-Volkmann-Wettbewerb für Zither in München. Sie ist Mitglied im Organisationskomitee des renommierten Zitherfestivals in München.