CD Präsentation
GIMPL
cordes y butons

Wann: Di,27.Nov 2018 19Uhr
Wo: Alte Mühle/Meran(I)

Wann: So, 02.Dez 2018 13:30 Uhr
Wo: im Alten Schlachthof/Brixen(I)

Zither, Geige und Steirische Harmonika. Dieses außergewöhnliche Zusammenspiel ist bei dem jungen Trio cordes y butons aus Südtirol zu hören. Eine spannende Konstellation, die viel musikalischen Spielraum ermöglicht und von diesen jungen Musikerinnen und Musikern wunderbar umgesetzt wird. Zu den drei Instrumenten mischen sich drei einzigartige Persönlichkeiten mit ebenso einzigartigen Singstimmen – die zwei Schwestern Reinhilde und Tamara aus dem Eisacktal an den Saiteninstrumenten, David aus dem Grödnertal an der Steirischen Harmonika.
Der Name der Formation cordes y butons ist ladinisch und bedeutet Saiten und Knöpfe – die zwei wichtigsten Merkmale der Bandinstrumente. Mit ihren Stimmen und alpenländischen Instrumenten entführen uns die drei in einen großen experimentellen Klangraum für ein breitgefächertes Programm, schaffen sich ihren musikalischen Klangraum und beschreiten Alpenraum, Irland, Russland, Polen, Nordische Länder und eigene Wege. Fein, authentisch, mit Gefühl.
Die drei wissen aus ihren langjährigen Erfahrungswegen als Musikerinnen und Musikern, was sie ihren Instrumenten entlocken können und setzen ihre Ideen in filigranen Kompositionen und Interpretationen um.
cordes y butons ist eine hörenswerte Symbiose aus sympathischen jungen Musikern, Experimentierfreude und exzellenter Musikalität. Die Konzerte sind musikalische Reisen, die beim Zuhören sofort träumerische Bilder im Kopf entstehen lassen. Egal ob Eigenkompositionen, Werke aus Folk, dem Kletzmer oder der Popularmusik – das Trio überrascht mit intelligenten Arrangements.
Das Trio erlaubt ihren Instrumenten eine musikalische Konversation. Die Instrumente spielen nicht miteinander, es ist vielmehr ein liebevolles Kommunizieren untereinander. Es gibt nicht viele Formationen, die sich so von dem alltäglichen Musikangebot abgrenzen, wie cordes y butons. Bei ihnen klingt Volksmusik so, dass es den Hörenden ein tiefes Fernweh entlockt. Zeitgleich nimmt man bei modernen, internationalen Titeln die Verbundenheit zur Heimat wahr. Dieser Spannungsbogen ist es mitunter, der die Musik der Formation so anders, so mitreißend, so neu erklingen lässt.

Am 25. November 2018 erscheint ihre mit Spannung erwartete erste CD „GIMPL“.

Tamara Gamper, Geige und Gesang
Reinhilde Gamper, Zither und Gesang
David Moroder, Steirische und Gesang

Veranstaltungsort